Tischtennis


Saison 2022/23

Mit 6 Herren-Mannschaften in der Saison 2022/23 tritt der ASV Niederelbert an. Die Wäller Tischtennisspieler sind damit von der 3ten Kreisklasse bis zur Bezirksoberliga vertreten.

Zusätzlich fanden sich für die neue Saison 4 Seniorenmannschaften, davon zweimal Ü40 und je einmal Ü50 und Ü60.

Die Heimspiele der Herren-Mannschaften finden Freitags und Samstags statt, mehr Infos gibt es auf den jeweiligen Mannschaftsseiten.

Neueste Beiträge aus der Tischtennisabteilung

Warum Tischtennis spielen?

Tischtennis gilt als die schnellste Rückschlagsportart der Welt, denn zwischen zwei Schlägen können nur Bruchteile von Sekunden liegen, das macht das Spiel so spannend, aber auch trainingsintensiv.

Taktik und gute Hand-Augen-Koordination sind wichtig beim Tischtennis

Ob Angriffsspieler oder Defensiv-Profi, lieber nah am Tisch oder aus der Halbdistanz, Linkshänder oder Rechtshänder. Jeder Gegenspieler ist anders beim Tischtennis und jeder Spieler hat seine eigene Taktik und seine eigenen Methoden auf die Taktik des Gegners zu reagieren. Hinzu kommen verschiedene Optionen bei der Schlägerauswahl, bestehend aus dem Holz und den beiden verschieden farbigen Belägen, die wiederum abgestimmt sein sollten auf die eigene Spielweise.

Die Koordination der Hände und der Augen, sowie die Fähigkeit den Ball zu antizipieren, also zu erahnen welche Richtung er nehmen wird und welche Rotation der Ball hat, sind wichtige Eigenschaften eines Tischtennisspielers. Aufgrund der Geschwindigkeit des Balles ist es manchmal zu spät einfach nur zu reagieren. Erfahrung und letztendlich ein hohes Pensum an Training helfen beides zu verbessern.

Mannschafts- und Einzelsportart

Am Tisch ist man, abgesehen vom Doppelspiel, auf sich allein gestellt und der größte Gegner ist der eigene Kopf. Aber jeder Punkt zählt im Ligabetrieb in das Ergebnis der Mannschaft, in der Regel 4er oder 6er Mannschaften, und ist somit nicht nur für einen selbst entscheidend, sondern auch für die Kameraden der eigenen Tischtennis-Mannschaft. Coaching während des Spiels sowie die Doppelpaarungen verstärken den guten Mix aus Einzelsport und Mannschaftssport, den man beim Tischtennis bekommt.